Wir stellen vor: Living the Fire aus Dresden

Living the Fire ist eine Dresdner Band, welche mit handgemachtem Heavy Metal und einer enthusiastischen Bühnenshow jedes LIVE-Publikum für sich gewinnen kann. Durch die klassische Viererbesetzung scheint die Musik im ersten Moment so bekannt und ist dabei doch innovativ und überraschend, so dass man nicht anders kann als die Arme zu verschränken, die Haare zu schütteln oder im Rhythmus mitzunicken – Bier trinken inklusive.

Neben eingängigen Riffs, melodiösen Soli und treibendem Schlagzeug fällt dabei vor allem die Stimme im Stile der NWOBHM auf, welche es so live auf deutschen Bühnen kaum noch zu hören gibt. Die musikalischen Vorbilder von Iron Maiden bis Motörhead lassen grüßen, ohne das diese Einflüsse dabei die musikalische Eigenständigkeit der jungen Band limitieren. Vor allem ihr Frontmann ist dabei in seinem schillernden Aufzug nicht nur stimmlich viel unterwegs, sondern sucht ständig nach Interaktion mit dem Publikum. Immer dabei: Bandmaskottchen und ehemaliger zweiter Gitarrist Joel.

Auf ihrem 2. Album „THE NEW ONE“ haben die Jungs neun neue Songs im Gepäck, welche etwas düster, treibend und vor allem sehr metallig sind, aber durchaus mit einem Augenzwinkern verstanden werden dürfen. Mit dem Sound dieser CD erteilen Living the FIRE dem zu weiten Teilen überproduzierten Sound des Genres der letzten Jahre eine Absage und setzen stattdessen auf den Charme eines live eingespielten Albums. Wer schon lange wieder mal auf „ein neues altes Album“ seiner Lieblings-Heavy Metal-Band aus den 70ern bis frühen 2000ern wartet, sollte hier auf jeden Fall mal reinhören.

Wir vom Newcomer-Treff haben uns Living the Fire etwas genauer angeschaut und stieĂźen dabei auf Songs , wie “Gods of War”, “Graveyard Shadow” und “The New One”. Wir haben uns die Tracks natĂĽrlich angehört und stimmen voll und ganz der obigen Beschreibung der Band zu. Alte Metal-Stilarten gemischt mit modernen Riffs passen in jede Metal-Sammlung und machen die Band aus. “Graveyard Shadow” punktete bei uns am meisten. DĂĽster, hart, dennoch energiegeladen, einfach abgefahren präsentieren sich die Jungs, bereit um die Fans zum abrocken, zum headbangen mitzureiĂźen. Und das gelingt den Jungs sehr gut.

Unsere Empfehlung fĂĽr Euch: Am 16.11.2018 spielen Living the Fire im Borsi34 in Dresden ein Record Release. Mit dabei unter anderem “War with the Newts”.