Hertener BluesSession, Opener: RED HOUSE

Musikalische Zeitreise zurĂŒck zur British Blues Explosion der SpĂ€tsechziger.

RED HOUSE steht zunehmend eigene Songs und lange Instrumental-Improvisationen die Konzerte der Band prĂ€gen. Der Sound geht stark in Richtung von Bands wie Gov’t Mule, weg
vom reinen Blues und Bluesrock, hin zum bluesorientierten Rock. Dazu kommen live Klassiker, die eindrucksvoll die stilistische Bandbreite der Band belegen.

Die Band um den Gitarristen und SĂ€nger Thomas Bertram ist fast pausenlos auf Tour und hat soeben mit „Bound to Hell“ den zweiten Long Player nach „Like Dynamite“ (2015) herausgebracht.
RED HOUSE – dynamische Grooves von Bass und Schlagzeug und ein Gitarrenfeuerwerk der Extraklasse.
| Website: www.facebook.com/RedHouseClassicBluesrock

Ab 21 Uhr ist die Jam dann wieder eröffnet. 14 qm BĂŒhne mit kompletter Backline (Amps und Drumset)
laden spielfreudige Musiker ein, nur noch ihr Instrument einzustöpseln.
Zur Blues-Session in Herten finden sich seit nunmehr 10 Jahren monatlich um die 30 Musiker aus dem
Ruhrgebiet und darĂŒber hinaus zusammen, um bis Mitternacht gemeinsam mit Blues jeder Richtung das
zahlreiche Publikum bestens zu unterhalten.

Details siehe Blues-In-Herten www.facebook.com/Blues.in.Herten

ParkgaststÀtte Katzenbusch, Herner Str.67, 45699 Herten
10. Mai 2019 um 20:00 – 23:59