Die Spaltung der Musik

Musik soll verbinden, Musik soll vereinen – aber tut sie dies noch?

Ich bin ja nun schon in einem mittleren Alterssemester, wurde hauptsächlich von der Musik der 70er, 80er und danach geprägt. Doch nie wurde Musik so politisiert, wie heute. Früher gab es Festivals für den Frieden, Rock gegen Aufrüstung und und und…, heute bezieht sich fast alles nur noch auf Rock gegen Links, Rock gegen Rechts. Früher hat Musik zusammen geführt, Einigkeit gegen weltweite Probleme aufgezeigt oder gegen das System demonstriert. Heute? Heute spaltet die Musik die Menschen in Links und Rechts. Eine wirkliche Mitte gibt es nicht mehr. Bist Du nicht einer Meinung mit dem System, wirst Du automatisch in die rechte Ecke gedrückt. Egal ob Du gegen Rassismus etc. bist. Du bist Rechts, wenn Du eine Meinung hast, die den Systemtreuen nicht in den Kram passt.

Leute, was soll der Scheiß? Wie eingangs erwähnt, soll Musik verbinden, vereinen. Warum spaltet Ihr dann trotzdem die Bevölkerung? Warum könnt Ihr Euch nicht einfach mal wieder auf die Musik konzentrieren? Musik für alle (!) Fans machen? Warum lasst Ihr Euch von der Politikelite, für deren eigene Belange, oder sagen wir eher, für deren eigene Belanglosigkeit missbrauchen? Habt Ihr das Ganze so nötig, oder geht’s Euch nur um ein paar Likes bei Facebook, Instagram und Co.? Gespräche mit einigen Musikern zeigen mir, dass diese Politisierung heute scheinbar sein muss. Denn ohne klare Positionierung verschwindet so manch eine Band im Nirvana. Schade drum, denn es gibt viele gute Bands, die einfach nicht nur rum blubbern, sondern etwas zu sagen haben.

Sicher, der Kampf gegen Rassismus, Intoleranz, Mobbing, Ausgrenzung etc. ist sehr wichtig, aber stellt Euch selbst die Frage: Was könnt Ihr, ohne eine anständige Politik bewirken? Nicht viel. Wie wäre es, wenn Ihr Euch gegen die Spaltung der Bevölkerung durch die unfähige Regierung stellt? Wie wäre es mit “Rock gegen Kinderarmut” oder allgemein “Rock gegen soziale Ungerechtigkeit”. Oder laßt “Rock für den Frieden” wieder aufleben. Greift die spaltende Politik an, geht gegen die Alltagsprobleme auf die Bühne, aber hört auf, das Volk weiter zu spalten. Macht Musik dafür, wofür Musik gedacht ist: Um Menschen zu vereinen!