Wir stellen vor: EVOHÉ – Deus Sive Natura (VÖ: 31.05.2019 )

EVOHÉ ist eine französische Pagan-Black-Metal-Band, die 2001 von Abyssd, Furthass und Dalgrind in den Bergen gegründet wurde. Ihr erstes Demo „Non Serviam“ erschien im selbigen Jahr und wurde im Black-Metal-Underground hervorragend aufgenommen. Kurz darauf wurde die Band von Oaken Shield, ein Sublabel von Adipocere Records, unter Vertrag genommen. Auf den bisherigen Drummer Yohvan folgte Oldar (ex-Nehëmah) im Jahr 2004. In diesen Zeitraum begannen auch die Arbeiten am Debütalbum „Tellus Mater“, eine brutale und eisige Hymne an Mutter Erde. Schon damals zeigen EVOHÉ, wie beeindruckend die Mischung aus atmosphärischem Pagan Metal und den mystischen Einflüssen des französischen Black Metals klingen sollte. 2011 kam Hljodr zur Band und arbeitete mit dem Rest der Band am zweiten Album „Anwvynn“, welches 2011 via Unlight Productions erschien. Das Werk zeigt die Pagan-Schlagseite der Band deutlicher, längere Songs und Klargesang geben „Anwvynn“ eine zusätzliche, besondere Note.

2018 schloss sich Valravn EVOHÉ an und die Aufnahmen zum dritten Album konnten beginnen. „Deus Sive Natura” heißt ihr Labeldebüt bei Folter Records und bietet in über einer Stunde Spielzeit eine finstere, kalte, aber auch einnehmende und mitreißende Atmosphäre verteilt auf neun Songs. Klassische Black Metal-Einflüsse treffen auf Pagan, im wahrsten Sinne des Genres, und vereinen sich zu einer Mixtur, welche die Stärken der französischen Szene sowie die Einzigartigkeit EVOHÉs deutlich betont.