Siegener Metaller Geballer XII

Wann:
12. September 2020 um 19:00 – 23:59
2020-09-12T19:00:00+02:00
2020-09-12T23:59:00+02:00
Wo:
Vortex Surfer Musikclub
Auf den Hütten 4
57076 Siegen

Hereinspaziert zur zwölften Ausgabe des Siegener Metaller Geballers.
Da das Leben in der Regel ja eher öde vor sich hindümpelt, ist es an der Zeit, deliriumverheißendes Destillat oral zu verklappen und den Feiervorgang mit ein paar Hopfensmoothies oder dem besten Mexikaner der Stadt einzuleiten…….

Unser heutiger Opener Psychotool, ein noch recht junges Quintett aus dem Raum Göttingen, gegründet 2016, haben in ihrer kurzen Bandhistorie schon eine EP und einen Longplayer ans Tageslicht gehievt und somit ihre Duftmarke in der Szene hinterlassen.
Auf beiden bärenstarken Outputs widmet man sich intensiv dem Death Metal, ohne dabei in irgend eine Schublade passen zu wollen – man spielt, worauf man selbst Bock hat, und siehe da, es funzt : Man trifft den Nerv der Zeit und kann auf eine immer größere Fanschar zählen.
Die Jungs haben Bock und werden jede Menge Knochensalat hinterlassen – lasst Euch überraschen, es lohnt sich……..

https://www.facebook.com/psychotoolband/

https://youtu.be/oKOkvYZs8vU

Dann sind Sasquatch an der Reihe, die mittlerweile als Geheimtipp auf dem Livesektor gehandelt werden.
Man nehme eine gehörige Portion Death Metal, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Thrash und garniert mit einem Hauch Progressive : Diese tödliche Mixtur kredenzen die fünf Jungs ihrer Zuhörerschaft und nehmen dabei keinerlei Rücksicht auf klischeebehaftetes Schubladendenken.
Stumpfes Blastbeat-Geknüppel, abgrundtiefen Grunz-Gesang oder konventionelle Splatter-Lyrics sucht man bei ihnen vergebens.
Stattdessen sprüht das Quintett aus Würzburg geradezu vor Innovation und richtungsweisender Dynamik – was bereits bei reichlich absolvierten Konzerten im In- und Ausland eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde.

https://www.facebook.com/bandsasquatch/

https://youtu.be/M8iaCEVXkxY

Bloodspot aus dem Raum Limburg verzücken die Ohren der metalliebenden Bangerschaft mit einer modernen Mischung aus Thrash, Death und Doom : Eine Gratwanderung, aber für das Quintett scheinbar eine Leichtigkeit.
Der Erfolg gab ihnen recht, spielte man schließlich sogar auf Festivals an der Seite von Amon Amarth, Saxon, Unleashed, Sepultura oder Doro.
Somit haben wir hier und jetzt, live und in Farbe, genau die richtige Band, um Euch für den Headliner des Abends warmzuballern und seid Euch sicher – bei dem Groove wird Eure Fickselbomberpanzerplautze nicht stillstehen.

https://www.facebook.com/bloodspotmusic/

https://youtu.be/vkHDz4JX7qs

Mit Lacerated and Carbonized präsentieren wir Euch eine internationale Death Metal Kapelle der Extraklasse aus dem fernen Brasilien.
2006 in Rio de Janeiro gegründet, mischte das Quartett die Szene rund um den Zuckerhut gehörig auf.
Man tourte durch Südamerika, Russland und Europa und teilte sich die Bühne u.a. mit Bands wie Mayhem, Belphegor, Monstrosity, Grave, Sepultura oder Immolation, um nur ein paar zu nennen.
3 Longplayer feuerte man auf die Menschheit ab, und heute schickt man sich an, auf der aktuellen Europatour auch das Vortex in Schutt und Asche zu ballern.
Ihr temperamentvoll gespielter Death, geschickt durchsetzt mit einigen Thrash Elementen, lässt sofort den Funken überspringen und löst beim Publikum garantiert eine Kettenreaktion in der Nackenmuskulatur aus, sodass hier bestimmt keine Langeweile aufkommen wird und die Köpfe der Zuhörerschaft nur so kreisen werden.
Genießt die Show der Jungs, die es sich nicht haben nehmen lassen, 10.000 km anzureisen, um Euch gehörig in den Allerwertesten zu treten : also, Feuer frei und abfeiern – Euer Nacken wird Euch verfluchen !!!

https://www.facebook.com/laceratedandcarbonized/

https://youtu.be/CvZkGkqLNik

VVK 14 € / AK 18 €
Tickets online erhältlich oder im Vortex und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen !!!

Allen viel Spaß im Club, guten Durst und Ausdauer beim Bangen…..

Prost, die Rennleitung 😉

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Newcomer-Treff

Newcomer-Treff

Schreibe einen Kommentar

Translate »