Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Don’t Try This erhielten wir heute mit unserer Post. „Wireless Slaves – Deluxe Edition“ nennt sich das vorliegende Werk der Modern-Metal-Band aus Dessau, welches am 31.03.2017 sein Release hat. Don‘ Try This – gegründet 2012 – das sind Carlo, Markus, Stephan, Philipp und René, die mit „Wireless Slaves“ nun ihr Debüt-Album vorstellen. Schon das aufwendig gestaltete, dreiteilige Hardcover mit dem Einsteck-Booklet macht Eindruck. Das Album kommt mit insgesamt 12 Songs, davon 4 Bonus-Tracks daher. Durchweg alle Songs können sich hören lassen. Zu Beginn des Albums würden wir Don’t Try This ohne weiteres in den Melodic-Doom- bzw. Death- / Thrash- Metal-Sektor stellen und sagen, dass sich Don’t Try This auf diesem Sektor gut behaupten würden. Die Band selbst (Zitat: „… erklärt ihre Musik als "Modern-Metal". Sie kombinieren verzerrte verstimmte Gitarren, klassische und elektronische Elemente mit gutturalen und sauberen Vocals, um einen einzigartigen Sound zu kreieren“. Dem muss man zustimmen. Hier wird alles gegeben, was der Kehlkopf hergibt, was man besonders im Song „Living a lie“ zu hören bekommt. Besonders gut kommt auch die Verwendung der klassischen Elemente in den Songs, die den düsteren Part in einen sinnlich-melancholischen Part wandeln und umgekehrt. Die elektronischen Elemente zu Beginn von „IWNF vs Polytox“ erinnern ganz entfernt an diverse Synthiepop-Songs á la Depeche Mode. Ungewöhnlich in Bezug zu den vorangegangenen 8 Tracks, aber irgendwie doch interessant zu hören, wie hier mit Elementen verschiedenster Musikrichtungen umgegangen wird. Die Synthese der verschiedenen Stile ist einfach ansprechend. Und bevor wir zum Ende kommen: Wir versuchten Don’t Try This am Anfang in eine bestimmte Richtung / Schublade zu schieben. Wir revidieren unsere Aussage. Denn wenn man „Wireless Slaves“ bis zum Ende gehört hat, wird einem erst einmal die Vielfältigkeit von Don’t Try This bewußt. Mit „I will never forget“ schließt dieses wirklich, wir wollen mal sagen, megaultrasaugeile Gesamtwerk von Don’t Try This. Diese Pianoversion ist einfach genial. Insgesamt ist „Wireless Slaves“ ein Werk, dass nicht ausschließlich Metal-Freunde ihr eigen nennen sollten. Don’t Try This sind unbestritten vielfältig und für uns ein unbedingtes Muss im CD-Regal.

Web: http://dtt-official.com/
Facebook: https://www.facebook.com/DONTTRYTHISmusic/
Youtube: https://youtu.be/nM7G_tEwfow
Design by JoomlaSaver