First Time in Hell

First Time in Hell
Band-Name oder Künstler:
First Time in Hell
Genre:
Beschreibung:

Kraftvoller und dynamischer Heavy Metal, inspiriert durch die klassischen Bands der “goldenen 80er”: Dafür stehen FIRST TIME IN HELL aus Dortmund. Die Gründungsmitglieder Thilo Henke (vocals), Stephan Tillmann (guitar), Kai Täuber (bass) und Christoph Thiele (drums) waren größtenteils bereits seit den 1990er Jahren Freunde und musikalische Weggefährten, als man sich Anfang Juni 2011 schließlich zusammenfand, um als FIRST TIME IN HELL die Liebe zum klassischen 80er-Metal auszuleben. Nach wenigen Monaten stieß Florian Thiele hinzu, der fortan für Organisation, Logistik, Management und die Abmischung des Livesounds zuständig sein sollte. Somit war das Line Up komplett.

Die folgenden Jahre verbrachten die Mitglieder mit dem Entwickeln von Eigenkompositionen, die nach und nach in den Set der Band einflossen und im Rahmen diverser Livegigs in Dortmund, Schwerte, Kamen und Lünen einem begeisterten Publikum vorgestellt wurden. Druckvolle kreative Gitarrenriffs, rasante und hochmelodische Soli, ein schlagkräftig-solides, aber immer ideenreiches Fundament aus Bass und Drums, und sorgfältig ausgearbeitete Texte,
die von der kraftvollen Stimme Thilo Henkes getragen werden: Das sind die Zutaten des facettenreichen Songrepertoires von FIRST TIME IN HELL. Dieses umfasst neben den brachial treibenden Rockern “No Decency“, “Morlocks“ und “First Time In Hell“ auch die epischen “Rising“ und “LZ-36“, das düster-melancholische “Mask To Cover The Truth“ und die kraftvolle Halbballade “Things That Never Were“.

Schließlich begann man mit der Arbeit am selbstbetitelten Debütalbum, das nun kurz vor der Veröffentlichung steht, so dass die Musik von FIRST TIME IN HELL nicht nur über schweißtreibende Liveshows, sondern endlich auch auf Tonträger den Fans des klassischen Heavy Metal nahe gebracht werden kann.

Stadt:
Dortmund (Deutschland)
Translate »