Über uns

Am 02. November 2002 wurde der Newcomer-Treff, als reine Hobby-Seite konzipiert, gegründet. Ziel war es mehr oder weniger, Bands die im damaligen, dazugehörigen Webradio gespielt wurden, den Hörern vorzustellen. So begannen wir mit Bands wie Skuff, Massendefekt und den Dog Eared Pages. Im Laufe der Jahre entschieden wir uns, das Ganze zu erweitern und neben den Bandvorstellungen auch Reviews, Rezensionen, Albenvorstellungen und vieles mehr zu schreiben. Promotion und Support war das Ziel des Newcomer-Treff. Vor allem war uns wichtig, die Plattform für alle Nutzer, Bands, Musiker & Fans, kostenlos zu halten. Das brachte uns in den Jahren viele Kontakte zu vielen Bands ein. So hatten wir Bands, wie Hyproglow, Dyora, Jumi OJoes, Rock ‘n’ Doe im Programm. Dead Memory, Martyrion, Saddiscore, Sober Truth, Rockenbolle kamen dazu. Insgesamt waren des bisher um die 200 – 250 Bands aus dem gesamten Bundesgebiet  die uns begleitet haben und auch noch immer begleiten. Aber auch aus dem Ausland bekamen wir positive Resonanz. So supporteten wir Adisdead (Österreich), Black Backed Jekyll (Schweiz) oder auch Bands aus den USA, wie VEER, V*A*S*E, Watch me Breathe oder auch Council und aus Schottland, wie Calm Attack.

Sicher haben wir auch in der einen oder anderen Bandvorstellung mal Bockmist gemacht und sicher sind unsere Beiträge manches Mal auch voll daneben gegangen. Aller Anfang war schwer und niemand ist unfehlbar. Dennoch: Unsere Beiträge kommen aus dem, was wir bei Eurer Musik empfinden, was Eure Musik in uns bewegt und wem wir sein Album gern um die Ohren hauen wollen. Bei uns bekommt ihr keine Massenabfertigung, sondern individuelle, menschliche Beurteilungen Eurer Werke. Uns geht es nicht darum, nach Fehlern zu suchen oder Euch schlecht zu bewerten, weil wir irgendwelche Fremdbeurteilungen gelesen haben. Uns geht es darum, Euch im positiven Sinne durch unsere Vorstellungen weiter zu verbreiten. Wir lesen keine anderen Magazine oder kupfern eine Meinung ab. Im Gegenteil: Wir nutzen unsere Möglichkeiten der Recherche und bilden uns lieber ein eigenes Bild. Und mal ehrlich: Nur weil eine Band nur 50 Fans hat, muss sie noch lange nicht schlecht sein. Selbst der Holzmichl hatte seine Fans.

Wir sind eine absolute NON-Commercial Organisation. Das heißt: Alles wird von uns selbst finanziert und wir generieren weder Einnahmen aus unseren Beiträgen, Spenden noch aus den Videos, die wir im Videocast verwenden. Wenn Ihr unsere Arbeit dennoch honorieren wollt, freuen wir uns natürlich über etwas Merch oder ein Album oder eine andere Aufmerksamkeit. Aber selbst ein Like bei Facebook, ein kleines Lob etc. erhellt unseren Tag und zeigt uns, dass wir mit unserem Support nicht falsch liegen.

Macht einfach mit und besucht uns in unseren Gruppen:
Newcomer-Treff-Facebook-Gruppe
Bands Worldwide-Facebook-Gruppe

oder auf unseren Facebook-Seiten, unserem Partner bandsworldwide.net , bei Twitter oder Instagram

Translate »